Commit 5286f25e authored by Dominik Woiwode's avatar Dominik Woiwode
Browse files

Gendern

parent acd1c4be
......@@ -43,9 +43,6 @@
\maketitle
Soweit in den Bestimmungen dieser Ordnung männliche Bezeichnungen gebraucht werden, gelten entsprechend andere Geschlechter als gleichberechtigt eingeschlossen.
\section{Geltungsbereich}
Diese \gls{go} regelt die Arbeitsweise des \gls{fr}.
......@@ -88,30 +85,30 @@ Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.
\section{Referate und Delegierte}
Laut Finanzordnung der verfassten Studierendenschaft sind ein Finanzreferent und ein Kassenwart zu benennen, sofern diese Referate vom Fachschaftsrat an den \gls{fr} delegiert werden.
Bei der Konstitutierenden Sitzung ist mindestens ein weiteres Referat zu besetzen.
Kassenreferent, Finanzreferent und das dritte zu bestimmende Referat dürfen nicht personenidentisch sein.
Laut Finanzordnung der verfassten Studierendenschaft sind ein*e Finanzreferent*in und zwei Kassenwärte zu benennen, sofern diese Referate vom Fachschaftsrat an den \gls{fr} delegiert werden.
%Bei der Konstituierenden Sitzung ist mindestens ein weiteres Referat zu besetzen.
Die Kassenwärte und der/die Finanzreferent*in dürfen nicht personenidentisch sein.
Please register or sign in to reply
Zusätzliche Referate können auch auf nachfolgenden Sitzungen besetzt werden.
Der Finanzreferent darf Kassenanordnungen nur auf Beschluss des \gls{fr} erteilen.
Der/Die Finanzreferent*in darf Kassenanordnungen nur auf Beschluss des \gls{fr} erteilen.
Delegierte für Ämter in anderen Gremien werden auf der konstituierenden Sitzung bestimmt und sind rechenschaftspflichtig.
Die studentischen Mitglieder der zu besetzenden Gremien wie Studienkommission, Prüfungsausschuss und Zulassungsausschuss werden geheim gewählt.
Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierenden und/oder wissenschaftlichen Mitarbeiter erfolgt, nur durch Studierende der durch den \gls{fr} vertretenen Bachelor- oder Masterstudiengänge zu besetzen.
Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierenden und/oder wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen erfolgt, nur durch Studierende der durch den \gls{fr} vertretenen Bachelor- oder Masterstudiengänge zu besetzen.
\section{Vorsitz}
\begin{enumerate}
\item Auf der konstituierenden Sitzung wählt der \gls{fr} einen Vorsitzenden und einen stellvertretenen Vorsitzenden mit relativer Mehrheit.
\item Auf der konstituierenden Sitzung wählt der \gls{fr} eine*n Vorsitzende*n und eine*n stellvertretene*n Vorsitzende*n mit relativer Mehrheit.
Zu ihren Aufgaben gehört die fristgerechte Einladung zu Sitzungen und die Leitung dieser.
\item Die Amtszeit endet nach zwei Semestern.
Eine Wiederwahl ist möglich.
\item Der Vorsitzende kann nach einmaliger Verwarnung einzelnen Studierenden das Rede- und Antragsrecht entziehen, sowie diese für die restliche Sitzung oder einzelne Tagesordnungspunkte von der Sitzung ausschließen.
\item Der/Die Vorsitzende kann nach einmaliger Verwarnung einzelnen Studierenden das Rede- und Antragsrecht entziehen, sowie diese für die restliche Sitzung oder für einzelne Tagesordnungspunkte von der Sitzung ausschließen.
\item Der Vorsitzende oder sein Stellvertreter kann mit einfacher Mehrheit des Amtes enthoben werden, im Anschluss muss ein neuer Vertreter für das jeweilige Amt gewählt werden.
\item Der/Die Vorsitzende oder sein*e Stellvertreter*in kann mit einfacher Mehrheit des Amtes enthoben werden, im Anschluss muss ein*e neue*r Vertreter*in für das jeweilige Amt gewählt werden.
\item Sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter zu der Sitzung verhindert, wählt der \gls{fr} aus seiner Mitte heraus eine vorübergehende Sitzungsleitung.
\item Sind der/die Vorsitzende und sein*e Stellvertreter*in zu der Sitzung verhindert, wählt der \gls{fr} aus seiner Mitte heraus eine vorübergehende Sitzungsleitung.
\item Die Sitzungsleitung führt nach Antrag mindestens einer Person eine Redeliste.
Die Redeliste regelt die Reihenfolge von Redebeiträgen aus der Sitzung und richtet sich dabei nach folgenden Prinzipien, wie sie hier in abfallender Hierarchie formuliert sind:
......@@ -127,9 +124,9 @@ Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierend
\section{Behandlung von Tagesordnungspunkten und Anträgen}
\begin{enumerate}
\item Jeder Redner hat nur zu dem vorliegenden Tagesordnungspunkt zu sprechen.
\item Jede*r Redner*in hat nur zu dem vorliegenden Tagesordnungspunkt zu sprechen.
\item Die Reihenfolge der Redner wird unterbrochen durch
\item Die Reihenfolge der Redner*in wird unterbrochen durch
\begin{enumerate}
\item Wortmeldungen und Anträge zur Geschäftsordnung
\item Wortmeldungen zur sachlichen Richtigstellung
......@@ -168,7 +165,7 @@ Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierend
\item Zu Anträgen können während einer Debatte Abänderungs- oder Zusatzanträge gestellt werden.
\item Der Antragsteller kann während der Debatte seinen Antrag zurückziehen.
\item Der/Die Antragsteller*in kann während der Debatte seinen Antrag zurückziehen.
Damit entfallen auch alle Abänderungs- und Zusatzanträge zu diesem Antrag.
Bei sofortiger Übernahme eines zurückgezogenen Antrags durch einen anderen Studierenden, wird die Debatte fortgeführt.
......@@ -179,13 +176,13 @@ Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierend
Die Entscheidung darüber liegt bei der Sitzungsleitung.
Bei der Annahme eines Antrages entfällt die Abstimmung über die restlichen Anträge, die dem angenommenen Antrag entgegenstehen.
\item Ist die Rednerliste zu einem Antrag erschöpft oder ein entsprechender Antrag zur Geschäftsordnung angenommen, so schließt die Sitzungsleitung die Debatte und leitet die Abstimmung ein.
\item Ist die Redeliste zu einem Antrag erschöpft oder ein entsprechender Antrag zur Geschäftsordnung angenommen, so schließt die Sitzungsleitung die Debatte und leitet die Abstimmung ein.
\item Ist die Rednerliste zu einem Tagesordnungspunkt erschöpft, so schließt die Sitzungsleitung diesen und eröffnet den nachfolgenden Tagesordnungspunkt.
\item Ist die Redeliste zu einem Tagesordnungspunkt erschöpft, so schließt die Sitzungsleitung diesen und eröffnet den nachfolgenden Tagesordnungspunkt.
\item Auf Antrag werden einzelne Tagesordnungspunkte intern behandelt.
\item Eine sachliche Richtigstellung beinhaltet eine knappe Richtigstellung einer Falschaussage des aktuellen Redners.
\item Eine sachliche Richtigstellung beinhaltet eine knappe Richtigstellung einer Falschaussage des aktuellen Redners oder der aktuellen Rednerin.
Diese darf nicht für das Einbringen einer eigenen Meinung missbraucht werden.
\end{enumerate}
......
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment