Commit 4da74c51 authored by Dominik Woiwode's avatar Dominik Woiwode
Browse files

Make use of glossaries package

parent f64d82ca
......@@ -6,18 +6,35 @@
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{microtype}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[pdfusetitle]{hyperref}
\usepackage{parskip}
\usepackage{csquotes}
\usepackage{glossaries}
\usepackage[pdfusetitle, hidelinks]{hyperref}
\renewcommand*{\CustomAcronymFields}{%
name={\the\glsshorttok},% name is abbreviated form
description={\the\glslongtok},% description is long form
first={\noexpand\the\glslongtok\space(im Folgenden \the\glsshorttok)},
firstplural={\noexpand\emph{\the\glslongtok\noexpand\acrpluralsuffix}\space(\the\glsshorttok)},
text={\the\glsshorttok},
plural={\the\glsshorttok\noexpand\acrpluralsuffix}
}
\SetCustomStyle
\newacronym{go}{GO}{Geschäftsordnung}
\newacronym{fr}{FR}{Fachrates Informatik} % Im Genitiv, da erste Nutzung im Genitiv. Wenn jemand eine bessere Idee hat, gerne melden
\newacronym{asta}{AStA}{Allgemeiner Studierendenausschuss}
\newacronym{svs}{SVS}{Satzung der verfassten Studierendenschaft}
% enumeration style: (1)
\renewcommand\labelenumi{(\theenumi)}
% title style: § 1 <TITLE>
\titleformat{\section}{\bfseries}{§\,\arabic{section} }{0em}{}
\newcommand{\godate}{TODO.04.2021}
\def\godate{21.04.2020}
% metadata
\title{Geschäftsordnung des Fachrates Informatik der Leibniz Universität Hannover vom \godate}
\author{Fachrat Informatik}
\date{\godate}
......@@ -29,9 +46,9 @@
Soweit in den Bestimmungen dieser Ordnung männliche Bezeichnungen gebraucht werden, gelten entsprechend andere Geschlechter als gleichberechtigt eingeschlossen.
\section{Geltungsbereich}
Diese Geschäftsordnung (im folgenden \enquote{GO}) regelt die Arbeitsweise des Fachrates Informatik (im folgenden FR).
Diese \gls{go} regelt die Arbeitsweise des \gls{fr}.
Der FR vertritt gegenüber den universitären und studentischen Gremien, in der Hochschulöffentlichkeit und gegebenenfalls öffentlich, gleichberechtigt die Interessen derjenigen Studierenden, die gemäß einer Prüfungsordnung der Leibniz Universität Hannover an Lehrveranstaltungen folgender Studiengänge teilnehmen dürfen:
Der \gls{fr} vertritt gegenüber den universitären und studentischen Gremien, in der Hochschulöffentlichkeit und gegebenenfalls öffentlich, gleichberechtigt die Interessen derjenigen Studierenden, die gemäß einer Prüfungsordnung der Leibniz Universität Hannover an Lehrveranstaltungen folgender Studiengänge teilnehmen dürfen:
\begin{itemize}
\item Informatik, B.Sc.
......@@ -48,17 +65,17 @@ Der FR vertritt gegenüber den universitären und studentischen Gremien, in der
\section{Konstituierung}
Die Konstituierende Sitzung ist gemäß den §§ 31 und 32 der Satzung der verfassten Studierendenschaft (im folgenden SVS) zu vollziehen.
Die Konstituierende Sitzung ist gemäß den §§ 31 und 32 der \gls{svs} zu vollziehen.
\section{Termine}
In der Vorlesungszeit findet in der Regel alle zwei Wochen eine ordentliche Sitzung statt.
Die Einladungsfrist beträgt drei Tage für ordentliche Sitzungen und fünf Tage für außerordentliche Sitzungen.
Die Einladung erfolgt hochschulöffentlich, über die Fachratswebseite und auf dem E-Mail-Verteiler des FR.
Die Einladung erfolgt hochschulöffentlich, über die Fachratswebseite und auf dem E-Mail-Verteiler des \gls{fr}.
\section{Offene Fachschaft}
In Sitzungen haben alle vom FR vertretenen Studierenden Antrags-, Rede- und Stimmrecht.
In Sitzungen haben alle vom \gls{fr} vertretenen Studierenden Antrags-, Rede- und Stimmrecht.
\section{Beschlussfähigkeit}
......@@ -68,20 +85,20 @@ Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.
\section{Referate und Delegierte}
Laut Finanzordnung der verfassten Studierendenschaft sind die Referate Kasse und Finanzen zu besetzen, sofern diese Referate vom Fachschaftsrat an den FR delegiert werden.
Laut Finanzordnung der verfassten Studierendenschaft sind die Referate Kasse und Finanzen zu besetzen, sofern diese Referate vom Fachschaftsrat an den \gls{fr} delegiert werden.
Bei der Konstitutierenden Sitzung ist mindestens ein weiteres Referat zu besetzen.
Kassenreferent, Finanzreferent und das dritte zu bestimmende Referat dürfen nicht personenidentisch sein.
Zusätzliche Referate können auch auf nachfolgenden Sitzungen besetzt werden.
Der Finanzreferent darf Kassenanordnungen nur auf Beschluss des FR erteilen.
Der Finanzreferent darf Kassenanordnungen nur auf Beschluss des \gls{fr} erteilen.
Delegierte für Ämter in anderen Gremien werden auf der konstituierenden Sitzung bestimmt und sind rechenschaftspflichtig.
Die studentischen Mitglieder der zu besetzenden Gremien wie Studienkommission, Prüfungsausschuss und Zulassungsausschuss werden geheim gewählt.
Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierenden und/oder wissenschaftlichen Mitarbeiter erfolgt, nur durch Studierende der durch den FR vertretenen Bachelor- oder Masterstudiengänge zu besetzen.
Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierenden und/oder wissenschaftlichen Mitarbeiter erfolgt, nur durch Studierende der durch den \gls{fr} vertretenen Bachelor- oder Masterstudiengänge zu besetzen.
\section{Vorsitz}
\begin{enumerate}
\item Auf der konstituierenden Sitzung wählt der FR einen Vorsitzenden und einen stellvertretenen Vorsitzenden mit relativer Mehrheit.
\item Auf der konstituierenden Sitzung wählt der \gls{fr} einen Vorsitzenden und einen stellvertretenen Vorsitzenden mit relativer Mehrheit.
Zu ihren Aufgaben gehört die fristgerechte Einladung zu Sitzungen und die Leitung dieser.
\item Die Amtszeit endet nach zwei Semestern.
......@@ -90,12 +107,12 @@ Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierend
\item Der Vorsitzende oder sein Stellvertreter kann mit einfacher Mehrheit des Amtes enthoben werden, im Anschluss muss ein neuer Vertreter für das jeweilige Amt gewählt werden.
\item Sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter zu der Sitzung verhindert, wählt der FR aus seiner Mitte heraus eine vorübergehende Sitzungsleitung.
\item Sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter zu der Sitzung verhindert, wählt der \gls{fr} aus seiner Mitte heraus eine vorübergehende Sitzungsleitung.
\item Die Sitzungsleitung führt nach Antrag mindestens einer Person eine Redeliste.
\item Die Sitzungsleitung kann für die Dauer der Debatte über einen Tagesordnungspunkt die Redezeit begrenzen, jedoch nicht auf weniger als zwei Minuten pro Redebeitrag.
Der FR kann diese Maßnahme mit einfacher Mehrheit rückgängig machen.
Der \gls{fr} kann diese Maßnahme mit einfacher Mehrheit rückgängig machen.
\end{enumerate}
......@@ -149,7 +166,7 @@ Dabei sind Plätze in Gremien, in denen bereits eine Vertretung der Promovierend
\item Liegen zu einem Tagesordnungspunkt mehrere Anträge vor, so kann die Sitzungsleitung entscheiden, dass diese zusammen behandelt werden.
Die Abstimmung erfolgt jedoch über jeden Antrag getrennt oder auf Entscheidung der Sitzungsleitung alternativ, wenn die Anträge sich gegenseitig ausschließen.
Der FR kann diese Entscheidung mit einfacher Mehrheit rückgängig machen.
Der \gls{fr} kann diese Entscheidung mit einfacher Mehrheit rückgängig machen.
Zuerst wird jeweils über den weitest gehenden Antrag mit zugehörigen Änderungsanträgen abgestimmt.
Die Entscheidung darüber liegt bei der Sitzungsleitung.
Bei der Annahme eines Antrages entfällt die Abstimmung über die restlichen Anträge, die dem angenommenen Antrag entgegenstehen.
......@@ -167,15 +184,15 @@ Gemäß §6 SVS werden Beschlüsse protokollarisch festgehalten und ortsüblich
\section{Salvatorische Klausel}
Sollten einzelne Bestimmungen dieser GO unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.
Unwirksame Bestimmungen sind auf der nächsten Sitzung des FR unverzüglich zu ändern.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser \gls{go} unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.
Unwirksame Bestimmungen sind auf der nächsten Sitzung des \gls{fr} unverzüglich zu ändern.
\section{Inkrafttreten und Änderungen}
Diese GO tritt mit ihrem Beschluss in der konstituierenden Sitzung des Organs in Kraft.
Sie ist im AStA beim Fachschaftenreferat zwecks Archivierung einzureichen.
Änderungen dieser GO sind auf zwei aufeinander folgenden Sitzungen zu diskutieren und mit einer Mehrheit von zwei Dritteln zu beschließen.
Die neue GO ist daraufhin ebenso einzureichen.
Diese \gls{go} tritt mit ihrem Beschluss in der konstituierenden Sitzung des Organs in Kraft.
Sie ist im \gls{asta} beim Fachschaftenreferat zwecks Archivierung einzureichen.
Änderungen dieser \gls{go} sind auf zwei aufeinander folgenden Sitzungen zu diskutieren und mit einer Mehrheit von zwei Dritteln zu beschließen.
Die neue \gls{go} ist daraufhin ebenso einzureichen.
\end{document}
......
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment