Commit 7c3612ea authored by Gerion Entrup's avatar Gerion Entrup
Browse files

workshop: add blocks for aufgabe und hinweis

more constistent layout
parent 28266a8e
......@@ -347,8 +347,8 @@ deb http://httpredir.debian.org/debian
\end{itemize}
\end{frame}
\begin{frame}[fragile]{Aufgabe}
\begin{block}{Aufgabe - Teil 1:}
\begin{frame}[fragile]{1. Aufgabe}
\begin{block}{Aufgabe:}
Finden Sie ein geeignetes Mapping, um von der Datei tos-vid+sub.mkv die Videospur in die Datei vid.mkv zu übernehmen.\\
Finden Sie außerdem ein Mapping, um von der Datei tos-sound.mkv die Surround-Tonspur in die Datei surrond.ac3 zu übernehmen.
\end{block}
......@@ -357,8 +357,8 @@ deb http://httpredir.debian.org/debian
\end{block}
\end{frame}
\begin{frame}[fragile]{Aufgabe}
\begin{block}{Aufgabe - Teil 2:}
\begin{frame}[fragile]{2. Aufgabe}
\begin{block}{Aufgabe:}
Kombnieren Sie nun die Kommandos und finden Sie ein geeignetes Mapping, um von den Datei tos-vid+sub.mkv, tos-de.srt, tos-sound.mkv die Videospur, die Surround-Tonspur und die deutsche Untertitelspur in genau dieser Reihenfolge in die Datei complete.mkv zu übernehmen.
\end{block}
\begin{block}{Hinweis:}
......@@ -401,10 +401,13 @@ deb http://httpredir.debian.org/debian
% ffplay tv.ts -vf crop=720:424:0:76,delogo=x=12:y=390:w=98:h=40,yadif
% ffplay tv.ts -vf delogo=x=12:y=466:w=98:h=100,crop=720:424:0:76,yadif
\begin{frame}{1. Aufgabe}
Die Datei „tv.ts“ ähnelt einer typische Fernsehaufnahme. Entfernen Sie das Logo und die Ränder und deinterlacen Sie.
\vspace{5mm}
\begin{block}{Aufgabe:}
Die Datei „tv.ts“ ähnelt einer typische Fernsehaufnahme. Entfernen Sie das Logo und die Ränder und deinterlacen Sie.
\end{block}
Hinweis: Benutzen Sie die Filter \lstinline$yadif$, \lstinline$cropdetect$, \lstinline$crop$ und \lstinline$delogo$ bzw. \lstinline$removelogo$ (\lstinline$removelogo$ liefert bessere Resultate, ist aber sehr viel komplizierter von der Verwendung).
\begin{block}{Hinweis:}
Benutzen Sie die Filter \lstinline$yadif$, \lstinline$cropdetect$, \lstinline$crop$ und \lstinline$delogo$ bzw. \lstinline$removelogo$ (\lstinline$removelogo$ liefert bessere Resultate, ist aber sehr viel komplizierter von der Verwendung).
\end{block}
\end{frame}
% ffplay VID_20150320.mp4 -vf transpose=clock
......@@ -412,10 +415,13 @@ deb http://httpredir.debian.org/debian
% ffplay VID_20150320.mp4 -af volume=7.9dB
% ffmpeg -i VID_20150320.mp4 -i shamanism.ogg -shortest -map 0:v -map 1:a -filter:a afade=t=out:st=15:d=5 -c copy -c:a libopus -b:a 64k foo.mkv
\begin{frame}{2. Aufgabe}
Die Datei „VID\_20150320.mp4“ entspricht einer typischen Smartphoneaufnahme. Drehen Sie das Video richtig und heben Sie die Laufstärke des Tons an. Alternativ können Sie auch den Orginalton wegschmeißen und den Ton shamanism.ogg hinterlegen. Für einen besonders guten Effekt benutzen Sie \lstinline$afade$ um den Ton geeignet auszufaden.
\vspace{5mm}
\begin{block}{Aufgabe:}
Die Datei „VID\_20150320.mp4“ entspricht einer typischen Smartphoneaufnahme. Drehen Sie das Video richtig und heben Sie die Laufstärke des Tons an. Alternativ können Sie auch den Orginalton wegschmeißen und den Ton shamanism.ogg hinterlegen. Für einen besonders guten Effekt benutzen Sie \lstinline$afade$ um den Ton geeignet auszufaden.
\end{block}
Hinweis: Um die Lautstärke anzuheben, sind die Filter \lstinline$volumedetect$ und \lstinline$volume$ hilfreich.
\begin{block}{Hinweis:}
Um die Lautstärke anzuheben, sind die Filter \lstinline$volumedetect$ und \lstinline$volume$ hilfreich.
\end{block}
\end{frame}
\begin{frame}{3. Aufgabe}
......@@ -454,10 +460,14 @@ deb http://httpredir.debian.org/debian
% ffmpeg -i tagesschau.avi -i tos-vid+sub.mkv -filter_complex "[0:v] pad=1280:540:out_w/2-in_w/2:out_h/2-in_h/2 [o1]; [1:v] pad=1280:540:out_w/2-in_w/2:out_h/2-in_h/2 [o2]; [o1][o2] concat=n=2:v=1,realtime [v]" -map "[v]" -f sdl2 "SDL output"
\begin{frame}{2. Aufgabe}
Suchen Sie in der Dokumentation nach dem \lstinline$concat$-Filter und machen sich der Funktionsweise vertraut. Hängen Sie dann die Videoströme der Dateien tagesschau.avi und tos-vid+sub.mkv aneinander. Als Bonus können Sie (z.B. mit dem Filter \lstinline$hqdn3d$) versuchen, das Rauschen des Tagesschau-Videos etwas zu reduzieren.
Hinweis: Als ersten Schritt müssen Sie die Videos auf die gleiche Größe bringen. Beide Videos passen auf 1280x540 Pixel.
Hinweis: Benutzen Sie den \lstinline$pad$-Filter, um das Video mit schwarzen Balken zu versehen.
\begin{block}{Aufgabe:}
Suchen Sie in der Dokumentation nach dem \lstinline$concat$-Filter und machen sich der Funktionsweise vertraut. Hängen Sie dann die Videoströme der Dateien tagesschau.avi und tos-vid+sub.mkv aneinander. Als Bonus können Sie (z.B. mit dem Filter \lstinline$hqdn3d$) versuchen, das Rauschen des Tagesschau-Videos etwas zu reduzieren.
\end{block}
\begin{block}{Hinweis:}
Als ersten Schritt müssen Sie die Videos auf die gleiche Größe bringen. Beide Videos passen auf 1280x540 Pixel.
Benutzen Sie den \lstinline$pad$-Filter, um das Video mit schwarzen Balken zu versehen.
\end{block}
\end{frame}
% ffmpeg -i tagesschau.avi -i shamanism.ogg -shortest -filter_complex '[0:1]volume=24.8dB [na];[na][1:0] amerge=inputs=2,pan=stereo|FL<c0+c2|FR<c1+c3,afade=t=out:st=18:d=2: [out]' -c:v copy -c:a libopus -map 0:v -map '[out]' test.mkv
......
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment